Skip to main content

Mit der Familie im Auto durch Spanien reisen

Viele Familien möchten während ihres Urlaubs in kurzer Zeit besonders viel erkunden und erleben. Gerade in Spanien gibt es unheimlich viele Regionen und Highlights, die man sich auf keinen Fall als Familie entgehen lassen sollte.




Die Vorbereitung der Tour nach Spanien

Bevor es überhaupt in Richtung Spanien geht, sollte man noch in Deutschland die folgenden Dinge abhaken:

– Fahrzeug richtig beladen
– Navi aktualisieren
– Ersatzschlüssel und wichtige Unterlagen (Perso, Krankenkarte, Fahrzeugschein) verstauen
– Reifen und Reifendruck checken
– Warndreieck und -westen einpacken
– Blinker prüfen un Ölstand checken
– Genug Proviant und vor allem Getränke einpacken
– Scheibenwasser nachfüllen
– Unterhaltung (Bücher und Musik für die Kinder)

Reiseversicherung

Mit der Familie im Auto durch Spanien ©iStockphoto/etxekar

Gut vorbereitet kann eine Reise mit Kindern ganz entspannt vonstatten gehen. Neben den bereits genannten Dingen, zählen hierzu unter anderem die richtige Reisezeit und Etappenplanung.

Roadtrip mit der Familie durch Spanien

Sehenswerte Kulturstätten im Landesinneren, wunderschöne Gebirgszüge und traumhafte Buchten, all dies lässt sich mit einem eigenen Auto optimal bestaunen. Immer mehr Urlauber setzen auf die Reise mit dem eigenen Auto, denn so sind sie einfach flexibler und können angestrebte Ziele schnell und problemlos erreichen. Eine sehr begehrte Route führt von der Costa Brava bis zur Costa Blanca.

Woche 1: Costa Brava
Die Costa Brava befindet sich in der Region Katalonien und besticht durch ihre zahlreichen kleinen Buchten und tollen Strandabschnitte. Nicht ganz vom Massentourismus beherrscht, ist die Costa Brava vor allem bei Sportlern und Aktivurlaubern unheimlich beliebt, denn die Wetterverhältnisse sind fast das gesamte Jahr über optimal zum Wandern, Radeln oder Schnorcheln. Aufgrund der hervorragenden Seewinde kommen in den Sommermonaten vermehrt Windsurfer an die Costa Brava, die sich vergnügt in das Meer stürzen. Die Temperaturen betragen durchschnittlich 26 Grad, das Wasser ist auch im Herbst angenehm warm, sodass auch außerhalb der Urlaubssaison Badeurlauber an den langen Sandstränden der Costa Brava auf ihre Kosten kommen. Kennzeichnend für diese Region Spaniens sind die kleinen idyllischen Fischerdörfer, die sich zwischen den Buchten immer wieder auftun. Hier kann man sich landestypische Köstlichkeiten schmecken lassen und interessante Heimatmuseen besuchen. Die Provinz Girona ist eine bezaubernde Altstadt in der Costa Brava, in der man sich antike Klöster und stilvolle Kathedralen anschauen kann. Eine gegensätzliche Atmosphäre zeichnet sich in der beliebten Partystadt Lloret de Mar ab. Natürlich befinden sich auch hier zahlreiche Hotels und Pensionen, sowie die Möglichkeit günstige Freizeitangebote wahrzunehmen.

Woche 2: Costa Blanca
Die Costa Blanca ist eine Küste in der spanischen Provinz Alicante. Sie verdankt ihren Namen den vielen weiß gestrichenen Häusern, sowie dem endlos langen weißen Sandstrand, der den ganzen Tag aufgrund der sehr tief stehenden Sonne wunderbar bestrahlt wird. Die Provinz Alicante wird daher auch „Stadt des Lichts“ genannt. Die Costa Blanca war bereits früher ein sehr beliebtes Urlaubs- und Auswanderungsziel vieler Deutscher und ist auch heute noch eines der am meisten angeflogenen Ferienziele von Touristen aus aller Welt. Anders als die Touristenhochburgen Mallorca, Gran Canaria oder Ibiza gibt es an der Costa Blanca keine riesigen Hotelkomplexe, sondern eher kleine gemütliche Hotels in typisch spanischem Flair. Zahlreiche Museen und ein interessantes Planetarium befinden sich in der sogenannten „Stadt der Künste und Wissenschaften“. Hier kann man, sofern die Kinder es zulassen, auch die Oper und Konzerte besuchen. Menschen, die Urlaub an der Costa Blanca machen, finden großen Gefallen an den vielen Freizeitparks, die sich hier aneinander reihen. Sei es der Terra Mitica Park oder die Terra Natura – hier kann man die wunderschönen Landstriche und seltenen Tierarten des Landes hervorragend genießen. In der Ferienzeit werden häufig Safaris in der Costa Blanca angeboten, die gerade für Familien und Naturfreunde sehr spannend sind. Die faszinierenden Berge von Jalon sind ein Wahrzeichen der Costa Blanca und sind ein beliebtes Ausflugsziel von Aktivurlaubern.

Top Artikel in Reisemagazin