Skip to main content

Das Klima in Haiti / Klimatabelle Haiti

Der Inselstaat Haiti weist zum größten Teil bergiges Land auf und befindet sich in der subtropischen Klimazone. Das Klima auf Haiti ist somit tropisch heiß und feucht. Hierbei ist zu beachten, dass in den Küstengebieten eine deutlich schwülere Luft herrscht als in den Höhenlagen. Die Temperaturen bewegen sich ganzjährlich tagsüber um die 30 Grad, wobei in den Bergen die Luft teilweise bis zu 10 Grad kühler sein kann. In den Sommermonaten Juli und August kann das Thermometer auch die 30 Gradmarke übersteigen. Die kühlsten Monate sind von November bis März, wobei auch in dieser Zeit Temperaturen von bis zu 30 Grad herrschen. Nachts sinken die Temperaturen auf bis zu 20 Grad herab. In den höheren Lagen kann die Nachttemperatur noch stärker abfallen.




Aufgrund der subtropischen Klimazone müssen Urlauber auf Haiti ganzjährig mit Regenfällen rechnen. Die stärksten Regenzeiten sind jedoch von April bis Mai und von September bis Oktober. Die Intensität der Regenfälle nimmt in den bergigen Gebieten deutlich zu. Reisende die gerne wandern und trekken möchten, sollten auf einen Besuch Haitis während den Regenzeiten verzichten, da besonders die bergigen Regionen schlecht passierbar sind. Das schlecht ausgebaute Straßennetz des Landes erschwert einen Besuch Haitis während der Regenzeit zusätzlich.

Die Wassertemperaturen an den Küsten Haitis sinken selten unter 25 Grad, so dass Haiti als Badeziel ganzjährig interessant ist. Höchststände von bis zu 28 Grad Wassertemperatur werden in den Monaten Juli bis Oktober erreicht.

Haiti

Haiti ©iStockphoto/La_Corivo

Haiti befindet sich im Einzugsbereich von tropischen Wirbelstürmen. Am häufigsten treten diese in der Zeit von Juni bis September auf. Die Intensität der Stürme während der Hurrikansaison ist nicht zu unterschätzen. So forderte zum Beispiel der Hurrikan Jeanne im September 2004 zirka 3000 Todesopfer und richtete erhebliche Schäden auf dem Inselstaat an. Im Jahr 2008 folgte der Wirbelsturm Hanna, welcher ebenfalls hunderte Todesopfer forderte. Ein klarer Vorteil des subtropischen Klimas ist die üppige Vegetation, die die Insel zu bieten hat sowie zahlreiche wunderschöne Buchten und Strände. Auf Grund des Klimas existieren zum Beispiel Mücken als Krankheitsüberträger. Ein Schutz vor Krankheiten wie Malaria und Denguefieber ist dringend zu beachten.

Die optimale Reisezeit für Haiti sind die Monate von Dezember bis März. In dieser Zeit gibt es die wenigsten Regentage bezogen auf das gesamte Jahr. Zudem treten in diesen Monaten selten Wirbelstürme auf. Die Temperaturen sind zwar tropisch aber im Vergleich zu den Monaten Juli und August etwas kühler und angenehmer. Auch die bergigen Regionen sind in diesen Monaten auf Grund der Abnahme des Regens deutlich komfortabler zu bereisen als in den Regenzeiten.

Klima / Temperaturen Port-au-Prince – Haiti

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 30,5 21,5 8,9 3 26 65
Februar 31,0 20,5 9,1 5 26 63
März 31,5 21,0 9,1 7 26 64
April 31,5 21,5 8,9 11 27 68
Mai 32,0 23,0 8,1 13 27 73
Juni 33,5 23,5 8,1 8 28 68
Juli 34,5 23,5 8,7 7 28 64
August 34,0 23,5 8,7 11 29 68
September 33,0 23,5 7,8 12 28 73
Oktober 32,0 23,0 7,6 12 28 76
November 31,0 22,0 8,1 7 28 72
Dezember 30,5 21,0 8,4 3 27 68