Skip to main content

Junggesellenabschied in Berlin feiern – darauf sollten Sie bei der Planung achten!

Immer noch hat der Junggesellenabschied in Deutschland eine große Tradition. Wer den Bund der Ehe eingeht, lässt es dabei vor der Hochzeit noch einmal ordentlich krachen. Dabei bietet die Hauptstadt der Bundesrepublik eine Vielzahl von Möglichkeiten, um seine letzten Tage als Junggeselle gebührend zu feiern. Eine Menge von spannenden und unterhaltsamen Aktivitäten lassen sich auch mit einer größeren Personengruppe erleben. Ob ein actionreicher Tag beim Lasertag oder wilde Gokart-Fahrt oder eine Tour durch die angesagtesten Clubs in Berlin – fast alle Wünsche eines Junggesellenabschieds können in Berlin realisiert werden. Doch sollte man den Verlauf eines Junggesellenabschieds keinen Zufall überlassen und auf einige wichtige Faktoren bei den Planungen achten, um einen Abend genau nach den eigenen Vorstellungen zu erleben. Wenn Berlin als Zielort eines Junggesellenabschieds ausgemacht wurde, lassen sich ganz unterschiedliche Programmpunkte planen.
Um einen gelungenen Junggesellenabschied in Berlin zu genießen, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt. So erhalten Sie hier wertvolle Tipps und Tricks, die man bei den Planungen eines Junggesellenabschieds in Berlin unbedingt beachten sollte. Auf diese Weise steht einem lustigen und erlebnisreichen Tag vor der Eheschließung nichts mehr im Wege.




Junggesellinnenabschied ©iStockphoto/ImageegamI

Einen Bus für den Junggesellenabschied mieten

In der Regel findet ein Junggesellenabschied mit einer größeren Personengruppe statt. Dabei sind es meistens zwischen 10 und 20 Personen, die die bevorstehende Hochzeit ausgiebig feiern. Um einen Junggesellenabschied mit einer größeren Gruppe zu genießen und möglichst viele Aktivitäten zu planen, bietet es sich neben der Buchung eines Hotels auch das Mieten eines Reisebusses meistens an. Einen Reisebus mieten in Berlin ermöglicht es viele verschiedene Locations in der Hauptstadt anzusteuern. Um den Transport quer durch die Hauptstadt unkompliziert zu ermöglichen, lohnt sich dabei ein Blick ins Internet. Auf der Plattform von MÖBIUS BUS gelingt es einen Reisebus für einen ganzen Tag während eines Junggesellenabschieds in Berlin zu buchen. Partygäste kommen auf diese Weise ganz bequem von A nach B und können so möglichst viele Events in der Hauptstadt erleben. Auch für eine ausgedehnte Club-Tour durch Berlin eignet sich ein Reisebus hervorragend.

Für ausreichend Verpflegung sorgen

Auf einem Junggesellenabschied dürfen alkoholische Getränke meistens nicht fehlen. Doch sollte man ebenso ein Auge auf die Verpflegung der Partygäste werfen. Demnach gehören kleine Snacks, kalte Platten und Finger-Foods auf jeden Junggesellenabschied. Schließlich sollen alle Partygäste eines Junggesellenabschieds in Berlin auf ihre Kosten kommen. Demnach ist es auch wichtig sich um das leiblich Wohl zu kümmern. Hierfür lohnt es sich einen Partyservice in Anspruch zu nehmen, der verschiedene Köstlichkeiten zu einer bestimmten Location anliefert.

Ein Motto für den Junggesellenabschied festlegen

Viele Junggesellenabschiede stehen unter einem bestimmten Motto. Diese Motto-Partys heben nicht nur Feierlaune, sondern lockern auch die Stimmung auf einem Junggesellenabschied maßgeblich auf. So sind Motto-Partys wie ‚Back to the 80’s‘ oder ‚Cowboy und Indianer‘ total angesagt und sorgen für eine ausgelassene Stimmung auf einem Junggesellenabschied.

Nicht zu viele Events an einem Abend planen

Leider sind viele Junggesellenabschied von Anfang bis Ende auf die Minute genau durchgeplant. Wer zu viele Programmpunkte bei einem Junggesellenabschied einplant, muss mit einigen Verzögerungen rechnen. Denn nicht selten ergeben sich spontane Partys oder Gelegenheiten, die den Ablauf einer Junggesellenparty auf den Kopf stellen können. Demnach sollte man an einem Junggesellenabschied nicht zu viele Events und Stops einplanen, um Stress und Hektik zu vermeiden.

Top Artikel in Reisemagazin