Skip to main content

Südtirol – Die schönsten Wanderwege für Anfänger

Vom einfachen Spazierweg bis anspruchsvollem Klettersteig – die Auswahl an verschiedenen Wandertouren in Südtirol kann sich sehen lassen. Dort haben Wanderer die Qual der Wahl – denn dieses kleine Alpenland ist absolut allen Ansprüchen gewachsen: Ob Spaziergang oder alpine Kletterei, hier findet jeder etwas ganz nach seinem Geschmack oder seinen Bedürfnissen. Mit einer Vielzahl an leichten Wanderwegen begeistert Südtirol Familien mit Kindern und ältere Urlauber, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen. Viele leichte Touren starten direkt vom Hotel aus und führen durch grüne Täler und Wälder oder vorbei an rauschenden Gebirgsbächen und malerischen Seen. Naturliebhaber, Wassernixen sowie Wanderlustige werden sich von den einzigartigen Waalwegen verzaubern lassen. Natürlich ist es für viele besonders reizvoll, die Gipfel zu erklimmen. Aber auch der Fuß des Berges wartet mit vielen kleinen Augenfreuden auf: Die abwechslungsreiche Landschaft lädt mit seinen Naturschätzen, Promenaden, Seen, Schluchten oder Bachläufen zum Entspannen für Körper und Geist ein. Wandern heißt auch, den Kopf frei bekommen, sich besinnen und die Umgebung genießen. Nach einem langen Wandertag lässt es sich auch umso besser im warmen Whirlpool der Hotelanlage oder bei einer wohltuenden Massage im Spa entspannen.

Südtiroler Berge ©iStockphoto/DuchesseArt

Südtiroler Berge ©iStockphoto/DuchesseArt

1. Spazierwege

Man muss nicht immer hoch hinaus: In allen Landesteilen Südtirols kann man eindrucksvolle Spazierwege beschreiten. Besonders beliebt sind dabei die Promenaden in den romantischen Städten Bozen und Meran. Hier kommt garantiert Urlaubsfeeling pur auf! Es lohnt sich auch, durch die beschauliche Altstadt zu flanieren und sich in einem der heimeligen Cafés eine Pause zu gönnen. Ausflüge ins sogenannte Frühlingstal bei Montiggl oder eine idyllische Rundwanderung um den Pragser Wildsee sind ebenfalls empfehlenswert. Wer die Schönheit Südtirols zu Fuß erkunden möchte, ist auch mit dem Ratschinger Talweg nicht schlecht beraten. Auch für barrierefreie „Wanderungen“ im Rollstuhl bietet das alpine Land zahlreiche Möglichkeiten!

2. Waalwege

Sie bieten idyllische Spaziermöglichkeiten entlang uralter Wasserwege und Bewässerungskanäle: Südtirols Waalwege. Sogenannte „Waale“ gehören seit dem 13. Jahrhundert zum Meraner Landschaftsbild dazu und bezeichnen künstlich angelegte Wasserstraßen, welche für die Bewässerung der Felder, Weinberge und Obstwiesen wichtig sind. Besinnlich und ein Fest für Augen und Ohren – am Wegesrand plätschert das gluckernde Wasser, dem eifrige Spaziergänger auch mit kleinen Kindern leicht folgen können. Nebenbei kann man den Blick in die Weite der schönen Südtiroler Naturlandschaft schweifen lassen und sich seines Daseins freuen.


3. Themenwege

Wer es etwas abwechslungsreicher, spannender oder informativer mag, der wird sich über Südtirols viele Themenwege freuen:

  • abenteuerlicher Almerlebnisweg im Pfossental
  • bildreicher Partschinser Sagenweg
  • lehrreicher Geo-Weg durch die Bletterbachschlucht
  • märchenhafter Sagenweg am Salten
  • wundersamer Planeten-Rundwanderung Steinegg in Gummer
  • stilles “Steine erzählen“ in Pfalzen im Pustertal
  • v. m.

Kurzum: Im ganzen Land gibt es einfache Wege, die sich einem ganz bestimmten Thema widmen und mit ansprechenden Geschichten oder aufschlussreichen Infos begeistern. Solche Themenwege sind, neben ihrer idyllischen Naturerfahrung, auch ein spannendes Ereignis für Kinder, denn sie laden ein zum Entdecken und Erleben. In Südtirol bieten sie mehr als nur die Möglichkeit zum Wandern und ersetzen das „a“ mancherorts durch ein erstauntes „u“.

4. Seenwanderungen

Bezaubernd und von magischer Anziehungskraft ist auch der Quell des Lebens: Die Meraner Seenplatte ist seit jeher ein Anziehungspunkt für vitale Wanderer. Ein lauschiges Picknick am See mit den Spiegelbildern mächtiger Berggipfel – so lässt es sich leben. Wer sich gern an der frischen Luft in der Natur aufhält, für den ist das Pragser Gewässer im Pustertal ein Must-See. Die alpine Urlaubsregion bietet Seen in allen Höhenlagen, angefangen vom erfrischenden Tag am Badesee im Tal bis zum eisig-friedvollen Gletschersee im hochalpinen Gelände. Eine Wanderung durch die einmalige Seenlandschaft wird garantiert lange in Erinnerung bleiben!

5. Wandern mit Kindern

Eine Wanderung mit der ganzen Familie sorgt immer für Trubel, Jubel und Heiterkeit. Die kleinen Kinder sehen die Welt noch mit ganz anderen Augen, sie staunen und entdecken Sehenswertes, was dem erfahreneren Auge gar nicht auffallen würde. Es gibt viele einfache Wanderwege in Südtirol, welche zur Abenteuerstrecke für die kleinen Racker werden: Umgefallene Baumstämme oder rauschende Bäche bieten Platz zum Tollen und Erkunden. Viele Wanderwege sind auch für ältere Menschen oder mit Kinderwagen gut bestreitbar. Wandern mit der ganzen Familie – immer ein aufregendes Erlebnis für Groß und Klein!

Top Artikel in Reisemagazin