Skip to main content

Spanien

Das Königreich Spanien liegt im Südwesten von Europa. Benachbarte Länder sind der kleine Staat Andorra und Frankreich im Nordosten sowie Portugal im Westen. Außerdem befindet sich, ganz im Süden, das zu Großbritannien gehörende Gibraltar. Geografisch befindet sich Spanien auf der Iberischen Halbinsel und nimmt etwa sechs Siebtel davon ein. Ebenfalls zu Spanien gehören die Balearen-Inseln wie Mallorca, Menorca oder Ibiza im Mittelmeer, die Städte Melilla und Ceuta an der Küste von Nordafrika sowie die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean. Außerdem gehören die Inseln Alboran, Alhucemas, Islas Chafarinas, Islas Columbretes und Penon de Velez de la Gomera, die sich vor der Küste Marokkos befinden, zu Spanien.




Der höchste spanische Berg ist der 3718 Meter hohe Pico del Teide. Dieser befindet sich allerdings auf der Kanaren-Insel Teneriffa. Auf dem spanischen Festland ist der 3482 Meter hohe Mulhacen in der Sierra Nevada, die höchste Erhebung. Wichtigste Gebirge des Landes sind die Pyrenäen und die Sierra Nevada in Andalusien. Haupstadt von Spanien ist Madrid. Weiterhin gehören Barcelona, Valencia, Sevilla, Zaragoza, Malaga, Murcia, La Palmas de Gran Canaria, Palma, Bilbao, Valladolid, Cordoba und Alicante zu den wichtigsten spanischen Städten. Unterteilt wurde Spanien in die Autonomen Regionen Andalusien, Aragonien, Asturien, die Balearen, das Baskenland, Extremadura, Galicien, die Kanarischen Inseln, Kantabrien, Kastilien-La Mancha, Kastilien-Leon, Katalonien, La Rioja, Madrid, Murcia, Navarra und Valencia. Dazu kommen noch die beiden autonomen Städte Ceuta und Melilla.

Das Klima Spaniens wird in verschiedenene Zonen unterteilt: An der Nordküste, zu der Asturien, das Baskenland, Galicien, Kantabrien und Navarra gehören, herrscht atlantisches Klima mit milden Wintern und Sommern. Im Zentrum des Landes, zu dem die Hauptstadt Madrid, Andalusien, Extremadura, Kastilien La-Mancha, Kastilien-Leon und La Rioja gehören, herrscht Ozeanisch-Kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern vor. Auf den Balearen, Murcia, Valencia und Teilen Andalusiens herrscht Mittelmeerklima mit vielen Niederschlägen in Herbst und Frühjahr. Die Kanarischen Inseln verfügen das ganze Jahr über Subtropisches Klima, während in den Gebirgen der Pyrenäen lange Winter und kurze Sommer vorherrschend sind.

Spanien

Spanien ©iStockphoto/MarquesPhotography

Spanien hat eine Fläche von 504.645 Quadratkilometern und eine Einwohnerzahl von ca. 46.063511 Menschen. Amtssprache des Landes ist Kastellan. Außerdem wird noch Baskisch, Galicisch und Katalanisch gesprochen. Vorherrschende Religion des Landes ist römisch-katholisch. Spanische Währung ist der Euro.

Sehenswertes

Spanien gehört zu den beliebstesten Urlaubsländern der Welt und bietet zahlreiche interessante Reiseziele. Dazu gehören u.a. die Balearen mit den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza, Cabrera und Formentera. Besonders Mallorca mit seinen Buchten und Stränden gehört zu den beliebtesten Zielen deutscher Urlauber. Ebenfalls ein attraktives Urlaubsziel sind die Kanarischen Inseln im Atlantik, zu denen Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro und Lanzarote gehören. Weitere beliebte Reiseziele sind die Costa Brava in Katalonien, die Sierra Nevada in den Provinzen Almeria und Granada mit dem Wintersportort Sol y Nieve, die Costa del Sol in Andalusien mit ihren zahlreichen Mittelmeerstränden, die Costa Verde am Golf von Biscaya, deren Strände als die schönsten des Landes gelten, die Pyrenäen mit ihren sehenswerten Nationalparks und zahlreichen Wintersportmöglichkeiten oder die Stadt Barcelona mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten wie La Catedral. Weitere interessante Reiseziele sind die Costa Blanca, die Costa de la Luz, Benidorm, Girona, Lloret de Mar, die Costa Dorada, Rosas und Granada mit der berühmten Alhambra.