Skip to main content

Brunei

In Asien liegt der Staat Brunei mit einer Fläche von 5.770 km². Brunei ist ein Sultanat und wird von schätzungsweise 381.400 Menschen bewohnt. Die Hauptstadt dieses Staates ist Bandar Seri Begawan.




Asien liegt auf der Insel Borneo und grenzt an Malaysia und ist dem südchinesischen Meer sehr Nahe. Durch das Limbangtal wird Brunei in zwei Landesteilen getrennt. Der Teil im Osten ist durch einen Seeweg mit dem anderen Landesteil verbunden. Der Großteil von Brunei ist durch Sumpflandschaft geprägt. Nur im Grenzgebiet Sarawak gibt es Berge, unter anderem der Bukit Pagon mit einer Höhe von 1850 m.

Das Klima in Brunei ist sehr tropisch und weist eine hohe Luftfeuchtigkeit auf. Die durchschnittliche Temperatur des Landes beträgt 27 °C. Brunei ist eines der wenigen Staaten die keine Trockenzeit haben. Von November bist März wird Brunei oft von Monuns heimgesucht. Im Landesinneren nehmen immer mehr tropische Regenwälder überhand. Durch das tropische Klima sind Fauna und Flora sehr Artenreich. In Brunei findet man unzählige Arten von Vögel, Affen, Spinnen und Reptilien.

Brunei

Brunei ©iStockphoto/IgorP1976

Die Wirtschaft von Brunei wird durch die vielen Erdöl- und Erdgasfelder jährlich gesteigert. Seit 1929 wird in Brunei Öl gefördert. Dreiviertel der gesammten Lebensmittel die in Brunei benötigt werden, werden importiert. Die Landwirtschaft in diesem Land wirft nur Obst, Gemüse und Reis ab. Die Einwohner selber verkaufen auf Märkten selbst angebauten Pfeffer und Kautschuk um ihr Geld zu verdienen.

Sehenswertes

Brunei glänzt mit herrlichen sakralen Einrichtungen und Sakralbauten. Einer der bekanntesten in diesem Stil gebauten Gebäude in Brunei ist die Omar Ali Saifuddien-Moschee. Die Moschee liegt mitten in einem künstlich angelegten See des heutigen Sultans. Das gesamte Gebäude ist aus venezianisches Mosaik gebaut und wurde 1958 fertiggestellt. Besucht man Brunei, darf man sich nicht entgehen lassen das Royal Regalia Building in Bandar Seri Begawan zu besuchen. Im Inneren des Gebäudes findet man die Schatzkammer der königlichen Juwelen. In der Stadt Kampong Ayer liegt ein kleines Wasserdorf das auf Stelzen gebaut wurde und über eine eigene Schule und eine kleine Moschee verfügt.

Ein weiteres Highlight Bruneis ist der riesige Sultanspalast in Bandar Seri Begawan. Der Palast ist das größte Wohnhaus der Welt und kostete mindestens 350 Millionen Dollar. Ins Innere des Palastes dürfen Besucher nicht, aber schon der Anblick von Aussen ist unvergesslich. Unweit der Stadt Kampong Labi findet man das Labi-Langhaus. Es ist ein kleines Dorf das sich unter dem Dach eines großen Hauses befindet und ist eine Bauart die nur in Brunei zu finden ist. Einer der beliebtesten Ausflugsziele nahe der Hauptstadt ist der Wasserfall im Distrikt Belait und ist über die Straße nach Labi zu erreichen. Der Wasserfall belohnt seine Besucher mit seinem atemberaubenden Anblick. Gerne entspannen sich Urlauber auf dem Strand im Distrikt Tutong. Er ist bekannt durch seine aussergewöhnlich ausgeprägte Fauna und langgezogenen, sauberen Strände.