Skip to main content

Das Klima in Andorra

Klimatisch gesehen, wird das Fürstentum Andorra, ein unabhängiger Kleinstaat, durch seine Lage in einem Hochtal am nord östlichen Rand der Iberischen Halbinsel, in den Pyrenäen, dem Grenzgebirge zwischen Spanien und Frankreich, gelegen, beeinflusst. Durch die Höhenlage des, gerade mal 468 qkm großen Ministaates mit rund 77.000 Einwohnern, herrscht vornehmlich kaltes Gebirgsklima, und es ist ganzjährig mit Niederschlägen von durchschnittlich 75 mm pro Monat zu rechnen. Die Werte nehmen Bezug auf Messungen auf den „Les Escaldes“ (mit 1080 m über dem Meeresspiegel eher eine mittlere Höhenlage, nahe bei der Hauptstadt Andorra la Vella gelegen). Das Frühjahr ist in der Regel kühl und feucht. Die relative Luftfeuchtigkeit liegt sogar über das ganze Jahr verteilt gleich bleibend bei fast 80 % , und auch die Regentage pro Monat sind, über das Jahr verteilt, nicht sehr stark vom Mittelwert 15 nach oben oder unten abweichend. Im Mai und August, also gerade an den Eckpunkten der Sommermonate, werden die höchsten Werte von 100 mm Niederschlag pro Monat erreicht. Die Sommermonate Juni und Juli sind in der Regel warm und trocken, wobei die Temperaturen selten die 25°C überschreiten. Von März bis Juli kann man mit sechs Sonnenstunden pro Tag rechnen, im August und September mit durchschnittlich einer Stunde am Tag mehr und die restlichen Monate pendeln zwischen drei und fünf Sonnenstunden pro Tag. Die Zeitrechnung erfolgt nach der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) einschließlich der europäischen Sommerzeit, so entsprechen auch die Jahreszeiten den mitteleuroäischen.




Da in Andorra von Dezember bis Januar mit Schneefällen zu rechnen ist und die Skipisten durch die gleich bleibend kalte Witterung bis in den März befahrbar sind, gilt Andorra als exklusives Wintersportgebiet. Die Temperatur im Winter beträgt im Durchschnitt -7°C.

Andorra

Andorra ©iStockphoto/aronaze

Durch die Besonderheit des andorranischen Klimas wird auch das Wachstum zahlloser Wildblumen begünstigt.

Beste Reisezeit

Inzwischen ist Andorra nicht mehr allein für seine Wintersportmöglichkeiten bekannt und beliebt. Vielfältige sportliche Betätigungen vom einfachen Wandern bis hin zum Klettern in Steilwänden über Mountainbiking, Paragliding und Drachenfliegen sind möglich, aber auch konservativere Sportarten wie Schwimmen, Tennis, Golf und Reiten. Für diese Outdoor-Unternehmungen bietet sich der Herbst mit seinen meisten Sonnenstunden und wenigsten Niederschlägen am Tag als beste Reisezeit an.

Klima / Temperaturen Les Escaldes – Andorra

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 5.9 -1.3 0.0 3 74
Februar 7.3 -1.1 0.0 4 78
März 12.3 1.7 0.0 5 77
April 14.2 3.8 0.0 8 79
Mai 16.9 5.9 0.0 13 80
Juni 23.0 9.7 0.0 7 79
Juli 26.1 12.4 0.0 6 74
August 24.2 11.8 0.0 9 77
September 21.8 9.6 0.0 8 79
Oktober 15.8 5.7 0.0 7 80
November 10.3 1.8 0.0 6 76
Dezember 5.8 -0.8 0.0 5 73

Top Artikel in Klima Europa