Skip to main content

Klima Westsahara, Beste Reisezeit Westsahara

Was vielen Urlaubern auffallen müsste ist die extreme Trockheit der Westsahara. Dies ist ein genauer Gegenteil von Europa. Und da das Klima durch die Trockenheit bestimmt wird liegen die mittleren Niederschläge des Jahres meistens unter 100 mm. Diese fallen vor allen Dingen im Norden der Sahara als Winterregen, jedoch auch im Sommer nur in den Südlichen Gebirgen der Sahara. Es kann sogar vorkommen, dass es jahrelang nicht regnet in den mittleren Regionen und es deswegen zu den vorhanden extremen Trockenheiten kommt. Jedoch kann es dann auch dazu kommen, dass es ganz plötzlich nach einer langen und jahrelangen Trockenperiode zu starken und auch sintflutartigen Regenfällen kommen kann. Dies kann sehr gefährlich werden, denn es können große reißende Flüsse entstehen.




Zudem ist das Klima nich nur trocken, sondern auch heiß. Den vorhandenen Niederschlag über das ganze Jahr bringt der Passat. Im Sommer liegen die Temperaturen bei Höchstwerten von ungefähr 45°C, diese können aber jedoch auch bis zu über 55° C steigen. Die Temperaturschwankungen sind stark und betragen oft am Tag zu Unterschieden von 30 Grad. In der Nacht sinken die Temperaturen meistens auf 30° C. Im Winter jedoch kann man in der Sahara im nördlichen Gebiet auch mal -10° C messen. Die vorhandenen Oasen sind im winterlichen Süden sehr angenehm.Der Staub der Sahara und der Einfluss darauf ist im moment immer noch nicht ganz geklärt. Der Staub der Sahara von den Vulkanausbrüchen ist eine wichtige Quellen von Wetter und Klima.

Der Erdgürtel zwischen den Wendekreisen der Sahara wird wegen der Einfallswinkel der Sonne sehr stark aufgeheizt und die Trockenheit ist noch durch die Luftdruckverhältnisse in den Tropen bedingt. Der erwärmte Wasserdampf der Ozeane steigen über dem Äquator, kühlen weiter oben in der Höhe ab und regnen sich aus.Über den Wendekreisen jedoch sinken diese Wasserdämpfe unter dem Hochdruck wieder ab. Diese erwärmen sich und strömen, während sie alle Feuchtigkeit aufsammeln, als Passatwinde dann weider zurück in den Äquator.Am meisten fürchten die Anwohner und Urlauber die bestimmten heißen und sandbeladenen Stürme, weil die Sahara de, Nordostpassat ständig ausgeliefert ist.

Westsahara

Westsahara ©iStockphoto/AlexanderXXI

Beste Reisezeit

Die allerbeste Reisezeit der Westsahara ist für die Küstengebiete in den Monaten zwischen April und November, da das Klima in er Zeit am besten ist. Um das Innere des Landes zu besuchen, sollte man sich als Urlauber die Monate Oktober bis Mai aussuchen.

Klima / Temperaturen Dakhla – Westsahara

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 20.9 13.3 8.2 0 19 81
Februar 22.7 13.8 8.7 0 18 79
März 23.7 14.7 8.9 0 19 74
April 23.3 14.9 9.2 0 19 69
Mai 24.0 15.8 9.9 0 20 67
Juni 24.8 16.7 9.7 0 20 71
Juli 25.7 17.5 8.6 0 20 73
August 26.5 18.3 8.8 0 21 75
September 27.4 18.8 8.3 1 23 77
Oktober 26.6 18.0 8.2 0 22 81
November 25.1 16.6 8.0 0 21 82
Dezember 22.5 14.5 7.8 1 20 81

Top Artikel in Klima Afrika