Skip to main content

Klima Palau, beste Reisezeit Palau

Die Republic oft Palau (Belu`u er a Belau in der Landessprache) liegt mit seinen 8 Hauptinseln und weiteren kleinen Eilanden, von denen die meisten unbewohnt sind, im Patzifischen Ozean. Es liegt zwischen dem 6. und 7. Breitengrad und auf dem 134. Längengrad. Seine Ländfläche umfasst ca. 480km². Die Zeitverschiebung zur GMT beträgt 9 Stunden.Seine „Nachbarn“ sind unter Anderem im Osten Mikronesien oder im Westen die Philippinen. Es liegt auf der gleichen Klimazone, die als tropischer Regenwald bezeichnet wird, wie z.B. Costa Rica, Burkina Faso oder Kongo.




Das bringt ein weitgehend gleichbleibendes Klima über das ganze Jahr hindurch mit sich. Die Temperaturen liegen im Jahresdurchschnitt bei 27°C wobei die Temperatur an den kältesten Tagen schon mal bis auf ca. 7°C – 11°C absinken kann. Dies ist vor Allem in den Monaten November bis März der Fall.Über das restliche Jahr liegen die Temperaturen im Schnitt zwischen 25°C und 30°C. Die Niederschlagsmenge liegt mit etwa der 4fachen Regenmenge wie z.B. in Deutschland je nach Lage der einzelnen Inseln zwischen 1.500 mm und 2.500 mm. Somit ist auch die Luftfeuchtigkeit mit ca. 85 % recht hoch.

Außer den häufigen Niederschlägen sind auch noch tropische Wirbelstürme gelegentlich möglich. Die Wassertemperaturen sind außer in den Monaten November bis März in denen die Temperatur schon mal bis auf 14°C absinken kann das restliche Jahr mit Temperaturen zwischen 20°C und bis zu 24°C angenehm warm. Die wenigsten Niederschläge verzeichnen die Monate Mai bis Oktober wobei der Juni, Juli und August besonders hervorzuheben sind. Die meisten Sonnenstunden fallen ebenfalls in die Monate Juni, Juli und August. Am extremsten sind die Niederschläge in den Monaten, November, Dezember und Januar. Das sind dann entsprechend auch die Monate mit den wenigsten Sonnenstunden.

Palau

Palau ©iStockphoto/howamo

Es gibt Inseln vulkanischen Ursprungs und einige Koralleninseln die auf den Ausläufern des Barrier Reefs liegen.Auf den kleinen Koralleninseln ist der Artenreichtum nicht sehr groß aber viele der Inseln sind vulkanischen Ursprungs und dort kann man den ganzen Reichtum der Artenvielfalt des tropischen Regenwalds bestaunen. Die beste Reisezeit

Eigentlich ist bedingt durch das im Verhältnis relativ gleichbleibende durchgängig verhältnismäßig warme Klima das ganze Jahr über Saison in Palau. Allerdings ist es empfehlenswert nicht gerade in den Monaten mit der größten Niederschlagwahrscheinlichkeit seinen Urlaub dort zu planen. Somit sind die Monate Dezember und Januar nicht die beste Reisezeit. Weiterhin sollte man den Urlaub nicht zu kurz planen da man sich erst an die herrschenden klimatischen Bedingungen der Tropen gewöhnen muss. Die für uns sehr ungewohnte hohe Luftfeuchtigkeit bedarf einige Tage der Akklimatisation. Für Alle die gern im Meer schwimmen, Tauchen oder Schnorcheln sind die Monate Mai bis September empfehlenswert. Auch die grandiose Inselwelt lässt sich in dieser Zeit, in der die verhältnismäßig niedrigste Niederschlagmenge fällt, am Besten erkunden. Wer sich erst einmal an das Klima gewöhnt hat wird hier den Urlaub seines Lebens mit traumhaften Sandstränden, Palmen,unglaublich schönen Tauchgebieten und sehr viel unberührter Natur verbringen – egal ob man die Seele baumeln lassen oder die Inseln zum Beispiel mit dem Kajak über die kleinen Flüsse und Wasserfälle oder auf geführten Touren erkunden möchte.

Klima / Temperaturen Koror / Koror – Palau

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 29.4 24.4 6.2 18 27 82
Februar 29.4 23.9 6.5 15 27 81
März 30.0 24.4 7.9 14 28 80
April 30.6 25.0 8.2 14 28 81
Mai 30.0 25.0 5.9 18 29 82
Juni 30.0 25.0 5.2 22 29 84
Juli 29.4 24.4 6.2 21 28 83
August 29.4 24.4 6.3 18 28 82
September 30.0 24.4 6.3 17 28 82
Oktober 30.0 24.4 6.2 19 28 83
November 30.0 24.4 6.8 18 28 84
Dezember 29.4 24.4 5.6 17 28 83