Skip to main content

Klima Myanmar, Beste Reisezeit Myanmar

Über Myanmar, dem früheren Burma vereinen sich zwei Klimazonen der nördlichen Hemisphäre. Da die Grenze des tropischen Klimas etwa 160 km im Norden von Mandalay liegt, muss alles was nördlich davon liegt – und dies betrifft rund 50 % der Landmassen Myanmars – in die Kategorie der Subtropen eingestuft werden. Das würde bedeuten, dass das Wetter Myanmars in der Regel einheitlich sein müsste. Dies trifft für die tropische Zone des Landes aber nicht zu.




Myanmar verfügt über südliche Feuchtgebiete und eine aride, trockene Zone nördlich, die zwischen Mandalay, Pyay und Bagan liegt. Moderne Klimaforscher berücksichtigen bei ihrer Klassifizierung in der Gegenwart daher auch andere Parameter zur Bewertung der Klimazone eines Landes. Hier werden die Niederschlags – und Temperaturwerte aber auch die geologische Gestaltung eines Ortes einbezogen.

Myanmar befindet sich im direkten Einflussbereich des Monsun, einer Luftströmung, die sich von den kälteren zu den wärmeren Regionen bewegt und die mit der jeweiligen Jahreszeit die Richtung wechselt. Dieses Windsystem teilt Myanmar mit Indochina und Indien und Monsun heißt nicht zugleich, dass es regnet. In der Zeit von Mai bis Oktober weht der Monsun in Myanmar vom Meer zum Landesinneren, von November bis April jedoch in die entgegen gesetzte Richtung. Die südwestliche Richtung des Sommermonsuns bringt durch das Aufsteigen der Feuchtigkeit als Kondenswasser häufig starke Niederschläge und ähnelt daher einer Regenzeit. Der Wintermonsun hingegen weht aus Nordosten und in seiner Begleitung findet sich nur selten Regen.

Myanmar

Myanmar ©iStockphoto/Soft_Light

Die heißesten Monate des Landes sind im März und April. Somit lassen sich in Myanmar drei Jahreszeiten festlegen. Anders aber als in unseren gemäßigten Klimazonen verändert sich die Vegetation kaum.
Auch die Zirkulation an der Meeresoberfläche wird durch den Monsun beeinflusst. Hier findet ein etwa halbjährlicher Richtungswechsel statt, dem zwei verschiedene Strömungsrichtungen entspringen. Kommt der Südwest-Monsun vom Golf von Bengalen und trifft auf die burmesische Küste im Delta in der Nähe von Yangon, dann findet man hier die Hauptregenzeit des Landes vor. Wasserstaus in den Gebirgsketten Thailands und Bagladeshs verursachen Regenfluten. In Sittwe werden jährlich im Schnitt rund 5.200 mm Niederschlag gemessen. Über neunzig Prozent davon fallen in der Regenzeit von Mai bis Oktober. Aber der Begriff Regenzeit bedeutet nicht, dass es den ganzen Tag stetig regnet. Oft beginnt der Niederschlag erst am Spätnachmittag oder Abend, kann allerdings sintflutartig vom Himmel fallen. Daraus resultieren oft schwere Überschwemmungen, die auch in der Landwirtschaft Schäden hervorrufen.

Die Topographie des Landes bedingt, dass an einigen Orten mehr Niederschläge fallen die von 4.400 mm in Mawlamyine über 2.500 mm in Yangon bis zu 900 mm in der trockenen Ebene Bagans variieren.
Nun zu den Temperaturen, die ebenfalls große Variationen aufweisen. In der heißen Jahreszeit kann es im Tiefland auch schon mal 45 °C heiß werden. Kühler und angenehmer ist es dann in den Shan Hills, denn hier kann sich die Nachttemperatur sogar bis zum Gefrierpunkt absenken. Im Januar findet man in Yangon etwa 25 °C vor, wohin gegen im gleichen Zeitraum die Skala des Thermometers in den Kachin Bergen vielleicht bis auf 16 °C ansteigt. Zwischen Mai und November besteht die Gefahr von tropischen Wirbelstürmen, die im indischen Ozean entstehen und das Land häufig unerwartet treffen, so zuletzt im Jahr 2008 der Wirbelsturm Nargis mit bis zu 215 km/h Windgeschwindigkeit.

Wann ist Myanmar das beste Reiseziel?

Die beste Reisezeit für Myanmar beginnt im November und endet etwa Mitte Februar. Zu dieser Zeit findet man fast überall angenehme Sommertemperaturen mit wenigen Niederschlägen vor. März und April können unerträglich heiß sein.

Klima / Temperaturen Mandale – Myanmar

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 27.8 12.6 0.0 0 67
Februar 31.0 14.7 0.0 0 58
März 35.8 19.0 0.0 0 50
April 38.0 24.9 0.0 4 52
Mai 36.7 25.8 0.0 8 67
Juni 34.1 25.6 0.0 8 72
Juli 33.8 25.5 0.0 6 71
August 33.1 25.1 0.0 11 76
September 32.9 24.5 0.0 9 78
Oktober 31.8 23.0 0.0 7 78
November 29.3 18.9 0.0 4 75
Dezember 27.0 13.7 0.0 1 73

Klima / Temperaturen Myitkyina – Myanmar

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 24.1 9.9 0.0 2 77
Februar 25.4 12.5 0.0 2 68
März 29.8 16.1 0.0 4 64
April 32.1 19.8 0.0 7 64
Mai 32.7 22.3 0.0 11 72
Juni 30.9 23.8 0.0 21 83
Juli 30.5 24.2 0.0 23 89
August 30.6 24.2 0.0 20 87
September 31.3 23.7 0.0 13 85
Oktober 29.8 21.0 0.0 8 83
November 27.3 15.8 0.0 3 79
Dezember 24.3 11.1 0.0 1 78

Klima / Temperaturen Sittwe – Myanmar

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 27.1 14.9 0.0 0 74
Februar 28.9 16.1 0.0 0 69
März 31.2 20.1 0.0 0 70
April 32.7 24.0 0.0 4 72
Mai 32.2 25.4 0.0 9 74
Juni 29.8 25.2 0.0 25 89
Juli 29.0 24.9 0.0 28 92
August 29.0 24.8 0.0 27 92
September 30.0 25.1 0.0 18 88
Oktober 30.6 24.4 0.0 10 84
November 29.2 21.5 0.0 4 80
Dezember 27.0 17.0 0.0 0 79

Klima / Temperaturen Yangon – Myanmar

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 32.2 17.9 9.2 0 26 65
Februar 34.5 19.3 9.1 0 26 62
März 36.0 21.6 9.1 1 28 65
April 37.0 24.3 9.1 2 28 66
Mai 33.4 25.0 6.0 14 29 79
Juni 30.2 24.5 3.5 25 29 90
Juli 29.7 24.1 2.6 26 28 91
August 29.6 24.1 3.0 26 28 92
September 30.4 24.2 4.6 20 28 89
Oktober 31.5 24.2 6.9 11 28 84
November 32.0 22.4 9.5 4 27 78
Dezember 31.5 19.0 9.1 1 27 70