Skip to main content

Klima Moldawien, Beste Reisezeit Moldawien

Moldawien oder auch Moldau ist ein Binnenland mit relativ kontinentaler Lage im Südosten Europas. Das in Moldawien vorherrschende Klima ist entsprechend warmgemäßigt kontinental mit deutlichen Unterschieden zwischen den Sommer- und Wintermonaten. Das Klima im Osten des Landes wird durch kalte Luftströme aus der Ukraine beeinflusst und im Süden durch die Nähe zum Schwarzen Meer abgemildert. Die jahreszeitlichen Temperatur- und Niederschlagsschwankungen werden so verringert und das Meer ist der Grund für ein relativ mildes Kontintentalklima mit nur mäßig kalten Wintern. Die Temperaturen im Süden des Landes sind im Durchschnitt etwas höher als im Norden.




Der Sommer in Moldawien ist lang mit mild-warmen Temperaturen, welche in der Regel über 20 °C liegen. Der Winter hingegen ist in der Regel kurz, nicht sehr kalt und schneereich. Das milde Klima macht Moldawien zu einem idealen Obst- und insbesondere Weinanbaugebiet.

Die Tagesmittelwerte steigen vom kältesten Monat Januar mit einer mittleren Tagestemperatur von etwa 0 °C und Nachttemperaturen von etwa -4 °C stetig an bis sie ihr Maximum im Monat Juli mit einer mittleren Temperatur von 26 °C am Tag und 16 °C in der Nacht erreichen. Bereits ab Mai können die Tagestemperaturen auf bis zu 20 °C klettern und noch der September weist mittlere Temperaturen über 20 °C auf. Die Temperaturen können aber auch insbesondere in den Monaten Juli und August bis über 30 °C ansteigen. Ab Juli nehmen die mittleren Temperaturen dann wieder stetig ab bis auf etwa 1 bis 2 °C im Monat Dezember. Die durchschnittliche Anzahl der Sonnenstunden in den Monaten Juni, Juli und August liegt bei ungefähr zehn Sonnenstunden.

Moldawien

Moldawien ©iStockphoto/RussieseO

Die jährliche Niederschlagsmenge ist nur mäßig und nimmt von Norden mit durchschnittlich 600 Millimetern Niederschlag nach Süden mit 400 Millimetern leicht ab. Die regenreichsten Monate sind März, April und Juni, welcher mit durchschnittlich 14 Regentagen der niederschlagsreichste Monat ist. Niederschläge sind zu jeder Jahreszeit möglich. Gewitter und kräftige Regenschauer sind jedoch besonders in den Frühsommermonaten und im Spätherbst häufig.

Beste Reisezeit

Den klimatischen Bedingungen zufolge liegt die beste Zeit, um nach Moldawien zu reisen, im Früh- bis Spätsommer in den Monaten von Mai bis September. Insbesondere aber die Spätsommermonate August und die sonnigen Herbsttage im September eignen sich aufgrund der geringeren Niederschläge und der trotzdem warmen Temperaturen besonders zur Erkundung der Sehenswürdigkeiten der moldawischen Städte oder abgelegenerer Naturregionen.

Klima / Temperaturen Kischinau – Moldau (Moldawien)

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar -1.3 -7.6 2.5 6 84
Februar 1.2 -4.8 2.9 7 81
März 6.0 -1.5 4.1 6 79
April 16.1 5.5 6.3 7 67
Mai 22.9 11.3 8.2 8 62
Juni 25.7 14.2 9.5 9 66
Juli 27.4 15.9 9.7 8 63
August 27.2 15.3 9.5 6 64
September 23.0 11.1 7.6 5 68
Oktober 17.0 6.6 5.6 4 76
November 9.9 2.7 2.5 6 84
Dezember 1.7 -3.7 2.0 7 86