Skip to main content

Malediven

Die Malediven, bestehend aus 26 Atollen und weit über 1000 Inseln, die sich über 870 Kilometer bis südlich des Äquators erstrecken, sind eine Inselgruppe südwestlich des indischen Subkontinents und zählen zu den beliebtesten Reisezielen im Indischen Ozean überhaupt. Mit türkisblauem Meer, unzähligen Palmen, den berühmten weißen Stränden und farbenprächtigen Unterwasserwelten mit Korallengärten und einer unvergleichlich-florierenden Artenvielfalt offenbart sich die Natur hier in einer nahezu malerischen Schönheit.




Die Anreise aus Deutschland erfolgt über den internationalen Flughafen der Malediven, den ‚Malé International Airport‘ nahe der Hauptstadt Malé, der kontinuierlich von Düsseldorf, München, Frankfurt und Berlin aus angeflogen wird. Die knapp 8000 Flugkilometer erfordern eine Flugzeit von etwa 9-10 Stunden.
Das Personal des Hotel-Services oder Vertreter der Reisagenturen empfangen die Reisenden vor Ort, helfen beim Transport des Gepäcks und weisen insbesondere den Weg zu den entsprechenden Wasserflugzeugen oder Schiffen, die die gebuchten Inseln schließlich anvisieren.

Das wohl exponierteste architektonische Wahrzeichen der Malediven ist die Sultan-Mohammed-Thakurufaanu-Moschee, die mit ihrer golden glänzenden Kuppel, dem 41 Meter hohen Minarett und ihrem pittoresken Sultanspark inmitten des islamischen Zentrums der Hauptstadt ein imposantes Bild abgibt. Die Hukuru Miskiy – im Jahre 1656 erbaut – ist die älteste Mosche der Malediven. Ihre Wände bestehen aus Korallenkalk und sind mit arabischer Kalligraphie- und Ornamentkunst verziert. Die Grabsteine verstorbener Sultane, ebenfalls garniert mit Verzierungen aus Korallenkalk, machen das heute nicht mehr genutzte Areal zu einem Monument einer vergangenen Epoche. Ferner ist vor allem auch ein Besuch des Basar- und Hafenviertels zu empfehlen. Hier schlägt der Puls der geschäftigen Hauptstadt, und in den verschiedenen Seitengassen ist so manches Souvenir zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Um Früchte, Obst und Gewürze kann auf dem anliegenden Fruchtmark gefeilscht werden.

Malediven

Malediven ©iStockphoto.com/kristian sekulic

Mit ihren exotisch-entlegenen Koralleninseln, unerforschten Riffs und idyllischen Eilanden sind die Malediven vor allem auch ein Refugium für all jene, die eine weitestgehend unberührte Unterwasserwelt erleben wollen. Auf Booten gelangt man in die Tauchgebiete, und die Vielfalt der Fisch- und Pflanzenwelt jenseits der Lagunen ist nahezu einzigartig. Eine Erforschung der Korallengärten – mit Rochen, Riffhaien und einer reichen Pflanzenwelt – gerät selbst für erfahrene Taucher noch zum Faszinosum.
Freilich bieten sich auch noch andere Wasseraktivitäten an: Angeln, Schnorcheln, Baden, Segeln, Wasserski und (Wind-)Surfen – oder schlicht das Beobachten der Delfine.
Wer sich vom tropischen Monsunklima – die Durchschnittstemperatur liegt bei 30 Grad – nicht abschrecken lässt, kann sich entlang der mit 18 Kilometern längsten Straße – Dämme verbinden insgesamt vier Inseln – an einer Rad- oder Wandertour versuchen.

Wer Urlaub auf den Malediven macht, braucht auch eine Unterkunft. Die Unterkünfte der Touristen liegen zumeist auf den etwa 70 Urlaubsinseln. Die meisten Besucherresorts befinden sich in den Atollen nahe der Hauptstadt, vor allem in Nord-Malé-Atoll, Süd-Malé-Atoll und Ari-Atoll. Die Hotels in den Ferienresorts haben – je nach Preisniveau – in der Regel einen angemessenen bis hohen Standard; einige sind modern ausgestattet, andere traditioneller und einfacher mit Strohdächern und Sandböden. Generell sollte allerdings bedacht werden, dass manche Resorts einen besseren Zugang zur Hauptstadt oder zu den geeignetsten Tauchstellen haben als andere.

Da in der Südwest-Monsun-Zeit von Mai bis November kurze, aber heftige Regenschauer möglich sind, ist die Phase von Dezember bis April als Reisezeit geeigneter; dies ist freilich auch die Tourismus-Hauptsaison. Wer auf Wind angewiesen ist – etwa zum Surfen -, sollte hingegen die Phase von Juni bis September ins Auge fassen. Generell sind die Temperaturen – bei etwa 7 Stunden Sonnenschein pro Tag – ganzjährig angenehm warm.

Klima / Temperaturen Male – Malediven

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 30 23 8 1 27 72
Februar 31 24 9 0 27 72
März 32 26 8 0 28 72
April 33 27 7 2 29 71
Mai 33 27 6 5 29 74
Juni 31 26 4 17 28 82
Juli 30 25 4 16 28 83
August 30 25 5 11 27 82
September 30 25 6 10 27 81
Oktober 30 25 6 9 28 80
November 31 24 6 4 28 76
Dezember 30 23 7 2 27 74