Skip to main content

Klima Salomonen, beste Reisezeit Salomonen

Die Salomonen sind ein Inselstaat östlich von Neugiunea im südwestlichen Pazifik, bestehend aus sechs größere Inseln (New Georgia, Makira, Santa Isabel, Guadalcanal, Malaita und Choiseul) die aus über 1.000 einzelnen Inseln bestehen. Die Gesamtfläche der Salomonen beträgt 28.450 km². Die Landschaft ist meist zerklüftet mit leichten Erhebungen und Küsten, die zum Meer hin steil abfallen. Der Makarakombu (2447 m) ist die höchste Erhebung der Salomonen und auf der Insel Guadalcanal zu finden. Vulkane, die jederzeit wieder aktiv werden können, prägen das Bild der gesamten Inselgruppe. Das halbtropische Klima ist von Mai bis Oktober überwiegend heiß und schwül. Die Lufttemperaturen sind an den Küsten das ganze Jahr über ziemlich konstant bei 28-32 Grad. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 23-28 Grad. Durch die südöstlichen Passatwinde wird das Klima allerdings in den Monaten von April bis November gemäßigt.




Von November bis April treten oft starke Wirbelstürme und Niederschläge auf. Im August sind die Temperaturen mit tagsüber maximal 25 Grad am Niedrigsten (Nachttemperatur um die 18 Grad). Im Februar herrschen dagegen die höchsten Temperaturen mit durchschnittlichen 29 Grad. Die Fauna der Insel ist besonders interessant, sie verfügt über 70 einheimische Vogelarten, welche nur auf dem Inselstaat der Salomonen zu finden sind (Stelzvögel, Kuckucks, Falken und viele mehr). Auch Rundreisen durch die einzigartige Inselwelt der Salomonen sind dank der Schiffverbindungen zwischen den Inseln (oder bei größeren Distanzen mit einem entsprechenden Mittelstreckenflugzeug) problemlos möglich. Die Salomonen sind durch ihre Lage noch ein wahrer Exot unter den Touristenzielen in der Südsee. Das Erleben der Kultur und Landschaft der Inselgruppe ist daher ein wahres Abenteuer, an das sie noch viele Jahre denken werden.

Salomonen

Salomonen ©iStockphoto/Velvetfish

Beste Reisezeit

Das ansonsten schwüle und feuchte Klima wird durch die leichten Meeresbriesen und ein ruhiges Meer den Aufenthalt vom Juni bis September auf den Salomonen für Touristen am angenehmsten machen. Auch die Taifunsaison (von Januar bis März) ist dann vorbei, wobei die Inselgruppen der Salomonen im Gegensatz zu den anderen Inselgruppen eher selten Taifune während der Regenzeit erreichen. Für Segler hingegen sind die Taifune auf der Insel in dieser Zeit von elementarem Interesse. Von November bis April wehen in der Regenzeit nordwestliche Passatwinde. Durch die Äquatornähe kann man ganzjährig den Sonnenuntergang zwischen 18:30 und 19:00 Uhr beobachten. Die Dunkelheit setzt dann, ohne lange Dämmerungsphase, sehr schnell ein.

Anzeige:

Klima / Temperaturen Honiara / Guadalcanal – Salomonen

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 30.7 23.0 6.0 18 80
Februar 30.5 23.0 5.5 16 81
März 30.2 23.0 6.4 16 81
April 30.5 22.9 6.4 13 80
Mai 30.7 22.8 6.8 9 80
Juni 30.4 22.5 6.6 9 79
Juli 30.1 22.2 6.0 12 75
August 30.4 22.1 6.6 10 73
September 30.6 22.3 6.4 10 73
Oktober 30.7 22.5 7.3 10 75
November 30.7 22.7 7.2 11 76
Dezember 30.5 23.0 5.3 14 77

Top Artikel in Klima Australien