Skip to main content

Klima Sri Lanka, Beste Reisezeit Sri Lanka

Möchte man Sri Lanka bereisen, sollte man sich im Klaren darüber sein, dass es sich hierbei um eine Monsunregion handelt. Das Wetter wird also bestimmt von den vier bekanntesten Niederschlagsphasen: Der Vormonsun erreicht das Land gewöhnlich von März bis Mai, der Sommermonsun von Mai bis September, der Nachmonsun von Oktober bis November und der Wintermonsun von Dezember bis Februar. Es hat aber auch schon Zeiten gegeben, da ist der jeweilige Monsun einfach ausgeblieben. So ist es schwer, dass Wetter auf Sri Lanka genau zu bestimmen. Tatsache ist allerdings, dass das zentrale Bergland eine Wetterscheide bildet. Südwestlich davon ist es eher feucht, während der restliche Teil des Landes vorwiegend trocken ist. Die Temperaturen auf Sri Lanka liegen das ganze Jahr über durchschnittlich zwischen 23° und 32° Celsius.




Die Nordküste Sri Lankas

Die Nordküste gilt als das beste Reisegebiet Sri Lankas. Hier ist es das ganze Jahr über trocken, wenn man von den wenigen Regenfällen absieht, die diesen Abschnitt des Landes von November bis Dezember, manchmal auch schon im Oktober heimsuchen können.

Die Ostküste Sri Lankas

Die Ostküste ist relativ einfach beschaffen. Je weiter nördlich man kommt, umso kürzer ist die Monsunzeit, die an der Nordostküste im September beginnt. Entlang der Ostküste kann sie dann bis Anfang April dauern. Des Weiteren ist der Nordost Monsun generell schwächer als der Südwest Monsun. Hinzu kommt, dass das Hinterland der Ostküste recht flach ist. Das bedeutet wesentlich weniger Niederschlag als zum Beispiel an der Südwestküste, an der das Hinterland eher hügelig ist. Und auch die Cyclone, die sich über dem Golf von Bengalen bilden, sind an der Nord- und Ostküste in Form von starkem und tagelangem Dauerregen nur selten.

Sri Lanka

Sri Lanka ©iStockphoto/nevarpp

Die West- und Südwestküste Sri Lankas

An der West- und Südwestküste beginnt die Regenzeit Ende November und hört Mitte April auf. Das kann bis Mitte Januar heftige und kurze Regenschauer sowie Gewitter in den späten Nachmittagsstunden sowie Abendstunden und in der Nacht mit sich bringen. In den darauf folgenden Monaten kann es bis zu 38° C heiß werden. Mitte Mai setzt der Monsun dann richtig ein. Bis Ende Juni muss dann mit Dauerregen gerechnet werden.

Die Südküste Sri Lankas

An der Südküste tritt der Monsunregen schon etwas Mitte April ein. Diese Regenfälle sind nicht so heftig wie an der West- und Südwestküste und dauern auch nur in etwa vier Wochen an.

Beste Reisezeit

Durch die bereits beschriebenen Monsunarten, ihre Dauer und Heftigkeit, ist die beste Reisezeit um nach Sri Lanka zu fliegen, von Region zu Region sehr unterschiedlich. Der Norden ist bis auf den November und Dezember ganzjährig zu empfehlen. Die Ostküste sollte man von April bis September und die West-, Südwest- und Südküste von Ende November bis Mitte April bereisen.

Klima / Temperaturen Colombo – Sri Lanka

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 31.0 22.3 8.0 5 27 75
Februar 31.2 22.7 8.8 4 27 77
März 31.7 23.7 8.9 9 28 79
April 31.8 24.6 7.8 15 28 81
Mai 31.1 25.5 6.5 17 29 83
Juni 30.4 25.5 6.5 16 29 82
Juli 30.0 25.1 6.5 11 28 82
August 30.0 25.1 6.5 10 27 81
September 30.2 24.8 6.3 13 27 81
Oktober 30.0 24.0 6.5 17 28 84
November 30.2 23.2 7.0 15 27 82
Dezember 30.4 22.8 7.0 10 27 79

Klima / Temperaturen Trincomalee – Sri Lanka

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 26.9 24.0 6.5 7 75
Februar 28.1 24.3 9.2 4 74
März 29.6 24.6 9.0 4 75
April 31.7 25.4 8.8 5 75
Mai 33.0 25.9 7.8 4 70
Juni 33.3 26.0 7.2 2 65
Juli 33.4 25.6 7.5 4 67
August 33.1 25.0 7.1 5 67
September 33.1 25.0 7.8 7 71
Oktober 31.0 24.2 6.1 12 76
November 28.4 23.8 6.3 16 82
Dezember 27.1 23.8 5.9 16 82

Top Artikel in Klima Asien