Skip to main content

Klima Niue, beste Reisezeit Niue

Niue ist eine isolierte Koralleninsel, die 2.400 km nordöstlich von Neuseeland im Südpazifik, in der Nähe von Tonga liegt. Durch einen Assoziierungsvertrag ist Niue seit 1974 Teil von Neuseeland. Niue ist nicht besonders groß, nur etwas über 260 Quadratkilometer. Dennoch ist die Insel bewohnt. Einige Dörfer und Siedlungen verteilen sich über Niue, das dank zweier schwerer Erdbeben eins der größten gehobenen Atolle der Welt darstellt und an seinem inneren Plateau bis zu 30 m hohe Steilriffs aufweist.




Das Klima auf Niue ist tropisch bis subtropisch, erfährt aber eine erfreuliche Milderung durch Passatwinde aus südöstlicher Richtung. Tagsüber ist es warm mit angenehm kühlen Nächten. Die durchschnittliche Temperatur beträgt auf der Insel 25 °C, im Jahresverlauf schwankt sie zwischen 18 °C und 30 °C. Im Schnitt fallen ca. 2.000 mm Niederschlag. Zwischen Dezember und April gibt es eine Regenzeit mit teilweise sturzflutartigen Regenfällen. Stehende Gewässer gibt es keine auf Niue, da die Insel aus porösem Korallenkalkstein besteht, in dem das Wasser versickert. Die Wasserversorgung der Bevölkerung wird stattdessen über das Sammeln des Regenwassers geregelt.

Die Neigung zu subtropischen bzw. tropischen Klimamerkmalen variiert auf Niue und hängt im Wesentlichen von der Wetterlage ab. Bei Hochdruck liegt Niue auf der Grenze zwischen tropischem und subtropischem Klima. Bei Tiefdruck ändert sich die Windrichtung gen Nordwest bis West, tropische Wirbelstürme sind dann keine Seltenheit. Glücklicherweise wird dieses ungünstige Moment aber durch die geologischen Gegebenheiten der Insel abgefangen. Die hohe Steilküste wehrt die Wellenberge ab, die mit den Stürmen einhergehen und ansonsten auf der Insel große Schäden anrichten könnten.

Niue

Niue ©iStockphoto/sorincolac

Neben unberührten Stränden bietet Niue auch im Innern der Insel bezaubernde Naturschauspiele. Die exotischen Wälder beherbergen eine vielfältige Flora und Fauna, aber auch die Spuren der menschlichen Zivilisation sind sehenswert. Historische Plätze und die Hauptstadt der Ureinwohner, Alofi, warten auf ihre neugierigen Besucher. Für den Wassersportler bieten die reichen Fischgründe der Inselküsten eine spannende Herausforderung. Der geübte Taucher wird an den Korallenriffen sicher seine Freude haben. Besondere Sehenswürdigkeiten sind die Avaiki Cave, eine Halbhöhle mit Zugang zum Meer, sowie die Felsbögen der Arches of Talava und der Avatele Beach, ein besonderer Kiesstrand, der die exotische Wasserwelt sichtbar werden lässt.

Beste Reisezeit

Um die Wirbelstürme und die Regenzeit auf Niue zu umgehen, sollte man es am besten von Mai bis November besuchen, wenn es sich von seiner schönsten Seite zeigt.

Klima / Temperaturen Alofi / Niue – Niue

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Wassertemp. °C Feuchtigkeit %
Januar 29.9 22.8 0.0 15 27 80
Februar 30.2 23.0 0.0 15 27 80
März 30.0 22.8 0.0 17 28 80
April 29.4 22.0 0.0 13 28 82
Mai 28.1 20.8 0.0 10 28 81
Juni 27.3 20.0 0.0 8 27 80
Juli 26.6 19.2 0.0 9 26 78
August 26.7 19.2 0.0 9 25 78
September 27.3 19.7 0.0 9 24 78
Oktober 27.9 20.6 0.0 9 25 78
November 28.5 21.3 0.0 10 26 79
Dezember 29.2 22.0 0.0 12 27 79