Skip to main content

Klima Ruanda, Beste Reisezeit Ruanda

Ruanda – ein kleiner Staat, umgeben vom heißen Afrika? Nicht ganz, denn auf Grund der hohen Lage sind die Temperaturen im Westen des Landes statt heiß, „nur“ angenehm warm und mild. Und auch die Luftfeuchtigkeit ist vergleichsweise gering. Trotz dessen variieren die Klima- und Wetterverhältnisse der einzelnen Gebiete Ruandas stark, sodass im westlichen Teil des Landes durchaus sehr heiße Temperaturen möglich sind.




Das Klima des Hochgebirges

Auf die Höhen Ruandas trifft das Wort „tropisch“ allemal zu. Die Luftfeuchtigkeit ist, im Gegensatz zum restlichen Land, relativ hoch, die Temperaturen sind, je nach Jahreszeit, mild bis heiß und das Klima lässt sich mit Worten wie schwül und feucht beschreiben. Durch dieses feuchte und neblige Klima lassen sich auf Ruandas Hochgebirgen zahlreiche einzigartige und exotische Tier- und Pflanzenarten bestaunen.

Ruandas‘ Osten

Im östlichen Teil des Landes sind die Temperaturen zwar ähnlich heiß, die Luftfeuchtigkeit ist jedoch ausgesprochen gering. Besonders um die zahlreichen Savannen, Sümpfe und Seen, die sich vordergründlich im Osten von Ruanda befinden, herrscht ein heißes und zugleich sehr trockenes Klima. Während der Westen des Landes hauptsächlich mit dichtem Wald bepflanzt ist, eignen sich die klimatischen Bedingungen im östlichen Teil bestens zur landwirtschaftlichen Nutzung.

Der Westen Ruandas

Das Klima im westlichen Teil des Landes ist zwar ebenfalls heiß, jedoch etwas milder als im übrigen Land. Je weiter man sich der westlichen Grenze näher, desto stärker fallen in der Regel auch die Temperaturen. Besonders mild und kühl ist es um die Gegend des so genannten Kiwu-Sees, der sich etwa zur Hälfte auf dem Boden Ruandas befindet.

Ruanda

Ruanda ©iStockphoto/Sloot

Zwei Regenzeiten im gesamten Land

Neben dem, insgesamt eher trockenen Klima, muss jedes Jahr mit zwei Regenzeiten gerechnet werden. In dieser Zeit lässt der Himmel nicht mit sich spielen, denn während es das ganze Jahr über so gut wie keinen Tropfen Wasser gibt, regnet es während einer Regenzeit beinahe 24 Stunden am Tag in starken Güssen. Es empfiehlt sich daher auch nicht, in dieser Zeit, seinen wohlverdienten Urlaub in Ruanda zu verbringen. Die kürzere Regenzeit beginnt in der Regel Mitte September und endet Mitte bis Ende Januar. Die zweite Regenzeit dauert meist von Februar bis Juni.

Die Temperaturen

Während der Trockenzeiten sind die Temperaturen in Ruanda gewöhnlicherweise sehr heiß. Die durchschnittliche Temperatur beträgt in dieser Zeit etwa 18 Grad Celsius. Größere Schwankungen der Temperatur kommen während einer Trocken-, beziehungsweise, Regenzeit nur sehr selten vor.

Beste Reisezeit

Die besten Zeiten, die sich für eine exotische Reise im tropischen Land Ruanda eignen, sind die Trockenzeiten, die von Juni bis September und von Dezember bis Januar andauern. Die meisten Touristen bevorzugen dennoch die Zeit von Juni bis September. Während dieser Zeit, ist die Chance am geringsten, einem größeren Regenguss zu begegnen. Die Trockenzeiten Ruandas garantieren mit Sonne pur.

Klima / Temperaturen Butare – Ruanda

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage
Januar 25.3 13.5 5.7 13
Februar 25.2 13.4 5.8 12
März 25.2 13.6 5.9 15
April 24.4 13.9 5.4 18
Mai 24.1 13.6 5.3 15
Juni 24.4 12.5 7.4 2
Juli 25.6 12.2 7.6 1
August 26.6 13.1 7.3 3
September 26.6 13.6 6.8 8
Oktober 25.9 13.6 6.0 14
November 24.8 13.5 5.8 17
Dezember 24.6 13.5 5.7 13

Klima / Temperaturen Kigali – Ruanda

Monat max. Temp °C min. Temp °C Sonnenstunden Regentage Feuchtigkeit %
Januar 26.5 15.1 5.4 8 75
Februar 26.5 15.2 5.4 10 74
März 26.2 15.2 5.3 13 77
April 25.2 15.1 5.0 16 79
Mai 24.9 15.3 5.1 10 77
Juni 25.3 14.5 7.0 2 65
Juli 26.1 14.3 7.2 1 55
August 27.1 15.3 6.9 4 57
September 27.4 15.1 6.4 8 68
Oktober 26.5 15.2 5.6 14 76
November 25.7 14.9 5.3 16 81
Dezember 25.5 15.0 5.1 10 76

Top Artikel in Klima Afrika