Bezauberndes Vancouver - Gartenmetropole Kanadas

Bezauberndes Vancouver - Gartenmetropole Kanadas

"Vancouver ist bezaubernd. Es gibt kein anderes Wort dafür." Dies stellte bereits Sir Arthur Conan Doyle fest. Die weltoffene, dynamische Stadt an der Westküste Kanadas, im Südwesten der Provinz British Columbia gelegen, rangiert unter den fünf lebenswertesten Städten der Welt und wird wegen ihrer landschaftlichen Reize gerne als moderne Gartenmetropole und eine der schönsten Städte der Welt bezeichnet.



Herrliche Kulisse
Eine herrliche Kulisse bilden das Küstengebirge auf der einen und der Pazifik auf der anderen Seite; ein harmonisches Zusammenspiel von Wald, Wasser, hohen Bergen, Inseln, Wolkenkratzern, Häfen und Parks, welches einfach bezaubert.

Vancouver
Vancouver @iStockphoto/Benjamin Goode

Zauber der kanadischen Stadt
Weltbekannt wurde die drittgrößte Metropole Kanadas spätestens im Rahmen der Weltausstellung 1986. Der damals einsetzende Bauboom hat viele markante Bauten entstehen lassen. Durchwegs moderne Gebäude wie das BC Place Stadium, Science World, das Plaza of Nations oder das Canada Place mit seinen markanten weißen Segeldächern, ein architektonisches Meisterwerk, prägen seither das Stadtbild. Ein exzellentes öffentliches Verkehrsnetz mit einem guten Bussystem, Passagierfähren (Seabuses) oder der fahrerlosen Schnellbahn (SkyTrain) verbindet alle Stadtteile.

Lions' Gate Bridge, die imposante Hängebrücke, verbindet eine Engstelle und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Sie führt zur ältesten Touristenattraktion, der Capilano Suspension Bridge - der längsten Fußgängerhängebrücke der Welt. Schwindelfreie erkunden den Park über den Capilano River in über 70 Meter Höhe. Grouse Mountain, der Hausberg und ganzjähriges Erholungsgebiet Vancouvers, ist nur eine Viertelstunde von der Stadt entfernt und mit der Skyride-Bahn, Nordamerikas längster Schwebebahn, angenehm zu erreichen. Sehenswürdigkeiten
Anziehungspunkt und meistbesucht ist das älteste Stadtviertel und historische Zentrum Gastown - die Wiege Vancouvers. Alte, unter Denkmalschutz stehende, schöne Häuser, die Steam Clock, eine Dampfstanduhr an der Ecke der kopfsteingepflasterten Water- und der Cambiestreet, sowie das unterirdisch angelegte Museum Storyeum beeindrucken in diesem Viertel. Nur wenige Schritte von Gastown entfernt kann man vom Harbour Centre Tower, dem Vancouver Lookout, in schwindelerregender Höhe einen spektakulären Rundumblick auf die gesamte Stadt genießen.

Durch ein farbenprächtiges Tor, dem Millenium Gate, gelangt man in ein weiteres altes Stadtviertel, nach Chinatown. - Eine wahre Oase ist hier der beeindruckende Dr. Sun Yat-Sen Classical Chinese Garden.

Absolut trendy und Mekka der Filmbranche ist das Szene-Viertel Yaletown. Rund um das neueste Einkaufsviertel, vor allem um Granville und Robson Street, sowie der Mailand und Hamilton Street gibt es viele Szeneläden, mit The Roxy und The Yale coole Clubs sowie ein angesehenes und aufregendes Nachtleben. Parks und Gärten
Zahlreiche Sandstrände, viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten und unzählige Parks wie dem größten, zentral liegenden Stanley Park, eine immergrüne Oase, oder dem Queen Elizabeth Park mit der höchsten Erhebung der Stadt, dem Little Mountain, runden die grüne Stadt mit den unerschöpflichen Möglichkeiten ab. "Von Natur aus spektakulär" wie es in einem Werbeslogan von Vancouver heißt. Dem kann man nur beipflichten.