So plant man eine Weltreise

So plant man eine Weltreise

Einmal im Leben eine Weltreise machen, das ist der Traum vieler Menschen. Doch eine Reise, die mehrere Monate dauert, muss im Vorfeld genauestens geplant werden, damit man später keine bösen Überraschungen erlebt. Im Idealfall sollte man sechs Monate für die Organisation einplanen, um sich optimal auf das große Abenteuer vorzubereiten.

Visa und Finanzierung

Unerlässlich für eine Weltreise ist ein gültiger Reisepass. Da die Bearbeitung mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, sollte dieser so früh wie möglich beantragt werden. Wer schon einen Reisepass besitzt, sollte unbedingt prüfen, wie lange dieser noch gültig ist, denn viele Länder verlangen eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten nach dem Einreisedatum. Wenn man sich auf die zu bereisenden Länder festgelegt hat, sollte man sich darüber informieren, welche Staaten ein Visum verlangen und wie man dieses erhält. Da auch hier die Bearbeitungszeit länger dauern kann, sollte man sein Visum rechtzeitig beantragen. Die Frage der Finanzierung ist ebenfalls äußerst wichtig. Bei einer einjährigen Weltreise sollte man Kosten von etwa 16.000 Euro einkalkulieren und in den meisten Fällen ist es nicht möglich, eine so hohe Summe im Vorfeld anzusparen. Einige Länder wie Australien oder Kanada bieten Working Holiday Visa an, mit denen man während seines Aufenthalts im Land arbeiten darf. In vielen Fällen lässt es sich aber nicht vermeiden, einen Kredit aufzunehmen. Hier bieten sich Portale wie www.smava.de an, bei denen man günstige Kredite erhält. Geld sparen kann man auch mit einer kostenlosen Kreditkarte, die man zum Beispiel bei der DKB oder comdirect beantragen kann.

Weltreise
Weltreise ©istock.com/peshkov

Versicherungen und Impfungen

Eine optimale Vorbereitung für eine Weltreise beinhaltet einen Check-up beim Arzt und das Auffrischen aller wichtigen Impfungen. In bestimmten Gebieten sollte man sich gegen Gelbfieber oder Malaria impfen lassen. Da viele Impfungen in mehreren Dosen verabreicht werden, ist es äußerst ratsam, sich rechtzeitig von einem Tropenmediziner beraten zu lassen. Trotz Impfschutz ist man natürlich nicht automatisch gegen jede Krankheit immun, deshalb ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sowie einer Reiserücktrittsversicherung unerlässlich. Behandlungen und Krankenhausaufenthalte können im Ausland sehr teuer werden, und ohne Versicherungsschutz bleibt man auf den Kosten sitzen.



Backpacking
©istock.com/littlehenrabi

Flug und Unterkünfte

Natürlich ist es nicht notwendig, sämtliche Flüge und Unterkünfte im Vorfeld der Weltreise zu buchen. Dadurch schränkt man sich zu sehr ein und ist nicht flexibel. Es ist jedoch sinnvoll, den ersten Langstreckenflug möglichst früh zu buchen, um Geld zu sparen. Zudem ist es empfehlenswert, nicht erst vor Ort nach der Unterkunft für die ersten Nächte zu suchen, denn nach einer langen Flugzeit ist man erschöpft und möchte sich um nichts mehr kümmern. Je nach Land ist es außerdem sinnvoll, sich mit einem Leihwagen fortzubewegen. Dafür benötigt man außerhalb der EU einen internationalen Führerschein, den man frühzeitig beantragen sollte.







Städtereisen
Städtereisen @iStockphoto/Maridav